Home » Rheinfälle bis Bodensee

Rhein Wandern FAQ:

Sind Wanderwege gekennzeichnet?

Ja, überall finden sich praktische Wegweiser


Ist es erlaubt im Rhein zu baden?

Nur an ausgewiesenen Stellen.
Der Rhein besitzt gefährliche Strömungen – also Vorsicht!


Ist das Wandern am Rhein auch für Anfänger geeignet?

Selbstverständlich können auch unerfahrene Beginner die Wanderwege ausprobieren. Festes Schuhwerk ist in jedem Fall zu empfehlen.

Rheinfälle bis Bodensee

Idylle und Urlaubsfeeling: Bodensee & Rhein

Etwas nach dem Verlassen seiner Quellregion, zieht es den Rhein über Österreich in den Bodensee, wo er erst noch den Untersee durchqueren muss, bis er wieder zum eigenständigen Fließgewässer wird.

Dennoch finden Besucher am Bodensee einen Ort der Entspannung und Ruhe. Im Sommer offenbart die Gegend ideale Plätze der Entspannung und im Winter lädt das Wandern rund um den Bodensee von Konstanz bis Friedrichshafen ein.

Wasserfälle an der Schweizer Grenze

Auch eine Wanderung an der Schweizer Grenze entlang ist möglich, hier ist sogar noch viel unberührte Natur zu finden: Ein Paradies für Vogelkundler. Erst in Richtung Rheinfällen, erkennt man den Rhein in seiner gewohnten Stärke wieder.

Die großen Wasserfälle sollte sich niemand entgehen lassen, denn sie sind ein großartiger Publikumsmagnet und ein beliebtes Fotomotiv auf Postkarten. Von ihr aus nimmt der Rhein gewohnt Fahrt auf und die ersten großen Schiffe pendeln umher. Je weiter es flussabwärts geht, desto mehr Verkehr findet sich auf dem Rhein wieder.

Diese Strecke ist empfehlenswert für alle, die den Rhein bislang nur von einer traditionellen Seite aus Deutschland herkannten und gerne einmal etwas Neues sehen möchten.

Tipp: Rhein-Wanderung

Wandern kann jeder, aber wie wäre es, die Wanderung mit einem netten Extra abzurunden.

Hierfür eignen sich beispielsweise Momente der Ruhe, die zum Picknick im Freien einladen oder ein Bad an den ruhigen Nebenarmen des Rheins.

Mindestens aber ist es erfrischend, mit den geplagten Füßen in das kühle Nass zu steigen.